Recycling - Unsere Zukunft

Die Natur als unser Lebensraum ist unersetzbar. Nach dieser Erkenntnis gilt es nun einerseits Verfahren zu entwickeln mit den nur begrenzt vorhandenen Ressourcen bewußt sparsam umzugehen, andererseits bisher ungenutze Energien verstärkt zum Einsatz zu bringen.

Speisereste, Fette, Öle und andere Küchenabfälle wurden bis 2006 aufbereitet und erhitzt an Schweine verfüttert. Heute wird vom Gesetzgeber im Tierische Nebenprodukte-Beseitigungs-Gesetz (TierNebG) eine gesonderte Verwertung vorgeschrieben (In der angeschlossenen Biogasanlage).

Verpflichtet sind hierzu alle Gaststätten, Restau-rants, Großküchen und Gemeinschaftsverpfle-gungen.

Diese "Abfälle" enthalten als reine Biomasse noch ein ungeahntes Energiepotenzial, welches durch die Verwertung in einer Biogasanlage nutzbar gemacht werden kann.

So werden Energiereserven und unsere Umwelt geschont.